Versandkostenfrei in Deutschland ab 49 Euro Bestellwert

Pachycereus pringlei Cardon XXL

Name:
Pachycereus pringlei, wird in Mexiko Cardón genannt; Mexikanischer Kandelaberkaktus,

Familie:
Kakteengewächse (Cactaceae)

Herkunft:
Mexiko (Sonora und Baja California)

Aussehen:
Blüten weiß, bis 8 cm lang; bei Tag und Nacht offen; erscheinen erst an älteren Exemplaren ab 3 m Höhe; entwickeln in Topfkultur eine dicke Säule; in der Natur Bäume mit 11 m Höhe und einem Stammdurchmesser von 60 cm

Besonderheiten:
Neben dem Saguaro (Carnegiea gigantes) der größte Kandelaberkaktus Mittelamerikas.


Licht

Pachycereus pringlei ist sehr lichthungrig. Während der Wachstumszeit sollte er wenigstens ein paar Stunden am Tag von der Sonne direkt beschienen werden.

Geeignet sind große Fenster, Wintergärten oder Gewächshäuser. Beachten Sie, dass Balkone über Fenstern, Bäume davor oder Gardinen das pflanzenverfügbare Licht beschränken. Auch Thermoscheiben oder Tönungen im Glas begrenzen die Lichausbeute.

Ein Standort im Sommer im Freien ist ebenfalls zu empfehlen. Bitte beachten Sie, dass sich auch Pachycereus 3-4 Tage an das ungefilterte Sonnenlicht gewöhnen muss. Also auf keinen Fall am ersten vollsonnigen Tag im Mai in der Mittagszeit ohne Sonnenschutz nach draußen bringen.

 

Temperaturkünstler

Pachycereus pringlei kommt in Trockengebieten vor. Dort herrschen oft enorme Tag- Nacht-Temperaturschwankungen. Daher sind Standorte mit hohen Temperaturschwankungen für diese Pflanzen kein Problem, Hauptsache es bleibt frostfrei. Aber auch gleichmäßig warme Bedingungen wie in einem Büro oder Wohnzimmer sind gut geeignet.  

 

Wie gieße ich richtig?

Pflanzen im XXL Format benötigen nur wenige Wassergaben. Nach dem Eintopfen halten Sie 4-6 Wochen völlig trocken.

Wenn gegossen wird, sollte Feuchtigkeit und Nährstoffe bis zu den Wurzeln ins Erdreich eindringen. Daher gießen Sie lieber selten aber dann ausreichend viel.

Für die Häufigkeit der Wassergaben gilt die Faustregel: während der Wachstumszeit von März bis September wird durchdringend gewässert. Nach Abtrocknen der Erde folgt eine Gießpause von 2 bis 4 Wochen. Erst dann gießt man erneut. Bei jedem zweiten Gießen kommt Sukkulentendünger nach Gebrauchsanweisung ins Gießwasser. Untersetzer, Schalen oder Übertöpfe können überschüssiges Wasser aufnehmen oder zum Bewässern von unten dienen. Was nicht von Erde und Pflanzen aufgesaugt wird, sollte unbedingt ausgeschüttet werden. Stehende Nässe vertragen Sukkulenten nicht und reagieren mit Wurzelfäulnis.

Im Winter sollte man Pachycereus pringlei gar nicht gießen. Sollte die Überwinterung bei Temperaturen unter 18°C erfolgen muss darauf geachtet werden, dass die Erde vollkommen trocken ist, bevor die kühle Überwinterung einsetzt.

> hier finden Sie eine allgemeine Anleitung zum Eintopfen von Kakteen

> alle XXL Cardons in der Übersicht

 

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »
Powered by Lightspeed